Advertise Here
Reefnews » Rarität
Home

Posts Tagged ‘Rarität’

Goldener Clownfisch

Samstag, Februar 8th, 2014


Eine der beliebtesten Arten unter Aquarianern ist definitiv der Clownfisch mit all seinen Arten, Ausprägungen und Facetten. Bei Coralfriend ist nun ein Wildfang eines (wahrscheinlich) gold-gelben Amphiprion ocellaris aufgetaucht. Mal sehen welche Überraschungen die Natur für uns sonst noch so in Zukunft bereithält….


YouTube Direkt

Der original Beitrag ist hier zu finden.

Nur in diesem Atoll

Samstag, Juni 9th, 2012


(c)Photo by J.C. Delbeek, courtesy Waikiki Aquarium.

Dieser bunte Geselle gehört zu einer extrem seltenen Art. Centropyge nahackyi ist wie der C.resplendens auf ein extrem kleines Gebiet begrenzt, Diese Tiere kommen nur am Johnston Atoll, 1000 km südwestlich von Hawaii vor . Das ehemalige US Bombentest-Atoll ist wohl nachwievor ein Sperrgebiet und man benötigt eine spezielle Genehmigung um es zu besuchen.  Der bekannte Curator des Waikiki Aquarium Bruce Carlson  zeigt mit diesem Video die erste gelungene Aufnahme dieser Art in der freien Wildbahn.  Viel Spass damit.


Townsend Hybride

Montag, April 9th, 2012


Mit dem heutigen Update präsentiert Extremecorals aus Süddeutschland einen weiteren Hybriden und somit sehr seltenen Fisch den europäischen Aquarianern.  Diesmal ist es ein Townsend Queen Angel Fisch einem Hybriden aus  Holacanthus Ciliaris / Bermudensis.  In der Natur kreuzen sich die Arten und werden dann soweit erhältlich unter dem Townsend Queen Angel angeboten. Manche sehen in dieser Variation einen eigene Art, es dürfte sich aber wohl eher um einen Hybriden handeln.

 

Solche Großkaiserfische sollten in keinen Fall in normalen Riffaquarien gehalten werden und ein passendes Aquarium nicht unter 1500 Liter aufweisen.  Auf sauberes Wasser und abwechslungsreiche Ernährung muss bei diesen Tieren geachtet werden , da sie relativ schnell Mangelerscheinungen zeigen.

Neben dem seltenen Fisch wurden einige wunderschöne Muscheln von den Cook Islands präsentiert.

 

Video

Mittwoch, Juni 8th, 2011


Tosanoides flavofasciatus stellte ich euch vor ein paar Tagen vor. ein wunderschöner Fisch der bisher so gut wie nie im Handel zu sehen war.  Natürlich stammen die Aufnahmen mal wieder aus Japan, bei denen selbst solch seltenen Fische immer mehr auftauchen.  Dieses Video ist in erstaunlich guter Qualität und so lässt sich auch schön das Geschlecht der Tiere erkennen.

Viel Spass


 

immer wieder Neues

Dienstag, Mai 31st, 2011


Also momentan geht ja Schlag auf Schlag mit den neuen und bisher unbekannten Raritäten. Es ist an sich schon Schade das man solche Nachrichten praktisch nur aus den USA oder Japan zu sehen bekommt und so wenig aus Deutschland berichtet wird.  Heute habe ich euch wieder eine neue kleine Sensation von Blue Harbour aus Japan

 

 

Blue Harbor sammelt wohl so ziemlich alles was irgendwie selten ist, aber zum Glück wird auch jeder Neue mit vielen Bildern und Video´s dokumentiert.

Der Apricot Bass (Plectranthias garrupelus), ist ein kleiner Anthias , der bisher völlig unbekannt war. Auch dieser Fisch stammt aus karibischen Gewässern und ist wohl mit den bekannten Plectraanthias verwandt. Dieser Fisch lebt in Tiefen über 150 m und ist daher vor Tauchern recht sicher.  Die in Florida ansässige Firma Dynasty Marine fing auch diesen Fisch mit einem speziellen U Boot. Mir persönlich ist es echt ein Rätsel wie man mit einem U Boot ein Fisch fangen kann , aber die Jungs wissen wohl wies geht.

Derzeit hab ich noch keine Informationen über Preis und verfügbarkeit, aber auch hier wird er sicherlich 5 stellig sein.


Big Eye

Freitag, Mai 13th, 2011


Ein aussergewöhnliches Tier ist zur Zeit in den USA zu haben. Der “Japan Big Eye”  (Pristigenys niphonia) ist ein seltener Vertreter in der Aquaristik. Wie viele andere Raritäten ist auch dieser wegen seiner Lebensweise so selten zu bekommen. Normale Sporttaucher erreichen die bevorzugten Lebensräume solcher Arten nicht. Es sind spezielle Tauchsysteme und Gase notwendig um nach solchen Fischen tauchen zu können. Bei 80 – 120 m Wassertiefe ist Know How und Erfahrung gefragt , zudem dauert die Angleichung der Tiere entsprechend lange und durch die kurzen Tauchzeiten ist es natürlich entsprechend schwer, entsprechende Menge zu fangen.

Mit einem Preis um 650 Euro pro Tier  ist der Preis natürlich auch  angepasst.

 

 

Über die Lebensweise und Aquarienbedürfnisse ist noch recht wenig bekannt. Das so ein Tier mal nach Deutschland kommt dürfte ebenfalls wohl kaum zu erwarten sein.  Ich hab euch noch 2 Videos dieser interessanten Tiere….

 

 

Eines dieser Tiere im Aquarium ( Blue Corner Japan)


 

 

Einer der Big Eyes in freier Natur


Cherry Charm Paly

Dienstag, Mai 10th, 2011


Nach über einem Jahr Hege und Pflege veröffentlichte Cherry Corals in den USA eine neue sensationelle Farbform einer Palythoa. Die großen Polypen bezaubern mit irren Farben. Aufgenommen wurden die Bilder unter 50 % Weiss und 50 % Blaulicht.

 

Mit  100 $ pro Polyp gehören natürlich auch diese Krustenanemonen nicht gerade zu den günstigen Modellen, aber so ein Anblick ist dies auf  jedenfall Wert. Mal sehen wann Cherry Europa Seite online geht damit auch hier endlich solche Teile zu haben sind.

Hier gehts zu Cherry Corals

und wieder was gaaaaaaanz seltenes

Donnerstag, Februar 24th, 2011


Im moment geht es Schlag auf Schlag. Immer neue Tiere werden vorgestellt die man so bisher noch nie gesehen hat,

Vincentia macrocauda, die glatte Kardinalbarsch, ist so ein ungewöhnlicher Kardinalbarsch aus dem Indischen Ozean , der entlang der Küste Westaustraliens lebt.

Wie der extrem seltene Personatus Kaiserfisch findet man diesen Fisch wohl nur in Westaustralien. Aus dieser Gegend kommen noch mehr extrem coole Fische , leider nur selten nach Deutschland ;-) . Leider ist auch bei dem Fisch so gut wie nichts über seine Lebensweise oder sein Verhalten bekannt.

Durch die extrem versteckte Lebensweise und der etwas größeren Tiefe ist dieser kleine Fisch auch noch nicht sovielen Wissenschaftler aufgefallen.   Diese Bilder wurden von Tauchern bei einem Nachttauchgang aufgenommen und dürftenwohl die bisher einzigsten Bilder sein die es von den Tieren gibt. Vom Aussehen her muss man hier von Jungtieren ausgehen.  Es ist auch nicht anzunehmen, das diese Tiere je für die Aquaristik importiert werden. Schade , denn ich finde die haben echt was

Wieder ein neuer

Freitag, Februar 11th, 2011


Es ist schon erstaunlich wie oft neue Farbformen oder sogar neue Arten entdeckt werden. Sieht man hieran doch wie wenig wird über unsere Meere und Riffe wissen. Zudem ist die Technik für Taucher auch weiterentwickelt worden und mehr Menschen schaffen die 100 m Marke. Das dies auch auch heute noch ein Risiko ist zeigte sich vor wenigen Monaten , als einer der bekanntesten Fischsammler Hawaii´s an den Folgen eines Tauchunfalls starb.

Im Moment streiten sich die Gemüter um was es sich bei diesem neuen Fisch handelt . Als  “Pseudochromis tapienosoma” könnte dieser Fisch bestimmt werden , Nur passt das so einfach auch nicht mit den bisher bekannten Bildern des kleinen Riffbarsches zusammen. Diese Bilder gingen bereits vor einigen Tagen um die Welt , und die meisten halten diesen Fisch für eine neue Art. Auch hier wird es wohl noch einige Zeit dauern bis ein solches Tier den Weg nach Europa findet.

Die schönste Grundel…

Dienstag, Dezember 28th, 2010


Lotilia graciliosa , die Weißkappen Nonnengrundel war lange sowas wie der Heilige Grahl der Grundelliebhaber. Wie in den
letzten Wochen berichtet tauchten auch in Deutschland ab und an solche Tiere auf. Sogar mit passender Garnele sind einige Tiere nach Deutschland gekommen.


Die Tiere stammen von einem Exporteur aus Singapur und ich fand ein Bild das gleich dutzende dieser seltenen Tiere zeigt. Mit ca.150 Sin$ sind die Tiere so günstig wie nie zuvor. Woher die Tiere genau stammen ist leider unbekannt, aber eine Schau für jedes Aquarium sind sie allemal und bis vor wenigen Wochen wäre ein solches Bild nicht vorstellbar gewesen.