Advertise Here
Reefnews » LED
Home

Posts Tagged ‘LED’

Neue LED Leuchtbalken von GHL

Montag, November 4th, 2013


Nach kranheitsbedingter Pause geht es heute weiter mit den News.

GHL hat nun die seit einiger Zeit angekündigte Mitras Lightbar offiziell angekündigt. Ab sofort werden Vorbestellungen entgegengenommen und die Lieferung wird ab dem 02.12.1013 erfolgen. Verfügbar sind Längen der Leuchtbalken von 60 cm – 160 cm in den Varianten Actinic, Daylight & Ocean Blue, welche eine Beckenlänge von 59 cm bis 170 cm abdecken.

Mitras_Lightbar_560x545

Die GHL Mitras Lightbar

Die Mitras Lightbar bietet außergewöhnliche Lichtleistung und hohe Wirtschaftlichkeit zu vernünftigen Preisen.

Einige der Highlights:

- Kann als nicht dimmbare Beleuchtung verwendet werden, keine weitere Steuerung erforderlich
- Auf Wunsch auch mehrkanalig dimmbar, Ansteuerung über ProfiLux möglich, Variation des Spektrums und der Intensität im Tagesverlauf, Simulation von Wolken, Gewitter, Mondphasen
- 3 LED-Farbkombinationen: Daylight, Ocean Blue und Actinic
- 5 bis 7 unterschiedliche LED-Lichtfarben für ein ausgewogenes und natürliches Spektrum
- Ausschließlich selektierte LEDs von Cree, Osram und SemiLEDs, Lebensdauer > 50.000 h
- Bis zu 486 Lumen pro 10 cm Leuchtbalken
- 11 verschiedene Längen in 10 cm-Abstufungen
- Wasserdicht (IP67)

Wie von GHL zu erwarten, lässt sich die Mitlas Lightbar natürlich in Verbindung mit einem Profilux 3 Computer auch gedimmt betreiben. (Ansteuerung mit ProfiLux 3, Zubehör erforderlich) Die zusätzlichen Vorteile dieser Variante sind unter anderem

- Farbkanäle können unabhängig voneinander gedimmt werden
- Einstellbares Lichtspektrum, die Lichtfarbe und -Intensität kann über den Tagesverlauf variiert werden
- Vielfältige Simulationen möglich: Wolken, Gewitter, Mondphasen
- Wassertemperaturabhängige Abregelung: Licht wird gedimmt wenn Wasser zu warm wird

Inwieweit sich die GHL Lightbar unter Abdeckungen betreiben lässt konnten wir bisher noch nicht klären. Eventuell wird es aber einen Reefnews Hands-On Test, speziell zu dem Thema, geben.

Zur GHL Produktseite geht es beim Klick auf das Bild weiter oben.

TESZLA Bluetooth-Interface

Sonntag, August 4th, 2013


Giesemann bietet für die TESZLA Leuchten nun auch ein externes Bluetooth Modul für die Steuerung der Leuchten über Tablet und PC an. Bis zu vier Leuchten lassen sich an das Bluetooth Interface anschliessen und entsprechend programmieren und steuern.

638-H-20130507115200

© Giesemann Lichttechnik und Aquaristik GmbH

Giesemann schreibt:

TESZLA – Individuelle Steuerung ganz wie Sie wünschen!

Die TESZLA Leuchten verfügen über eine integrierte Elektronik, die die Farbkanäle und die Leuchtzeiten bis hin zum Mondlicht automatisch regelt. Die Steuerung ist einfach zu bedienen und sieht alle Standardmöglichkeiten für den gwöhnlichen Tagesablauf vor. Sonnenauf- und Untergang sind kinderleicht mit einer einzigen Taste zu programmieren – die Leuchte merkt sich das Lichtszenario für einen 24-Stunden Rhythmus vollkommen automatisch.

Alternativ können Sie Ihre TESZLA Leuchten mit dem Interface einfach an Ihren Aquariencomputer anschließen oder perfekt über das Bluetooth-Interface direkt und drahtlos von Ihrem Smartphone*, Tablet-PC*, vom Computer oder Laptop aus regeln.

BT-INTERFACE -
die einzigartige Steuerung Ihrer Leuchte über Funk

Zur perfekten Steuerung der TESZLA und TESZLA-XT Leuchten steht eine weitere, geradezu perfekte Möglichkeit zur Verfügung. Das Bluetooth-Interface bietet den vollen Funktionsumfang einer kompromisslosen Steuerung und lässt hinsichtlich der Lichtsteuerung keinerlei Wünsche mehr offen. Zur Funkübertragung verwenden wir Bluetooth, das wohl sicherste und komfortabelste Protokoll weltweit.

Lassen Sie sich faszinieren von den vielfältigen Einstellmöglichkeiten und den enormen Lichteffekten. Die intelligente Steuerung bietet unter anderen folgende Funktionen:

  • unabhängige Steuerung und Regelung von 3 Farbkanälen
  • Sonnenauf- und -untergang mit getrennter Steuerung jeder Farbe
  • über 400 Schaltpunkte je Farbkanal
  • frei wählbare Dimmzeiten und -intensitäten
  • Wolkensimulation und sonstige Wetterszenarien
  • Mondsimulation im Echtzeitmodus

Die in allen TESZLA und TESZLA-XT Leuchten bestückten LED sind farblich nach naturidentischer Zusammensetzung gruppiert und sind in einzelnen Farbgruppen (Kanälen) regelbar. Den Verlauf aller einzelnen Kanäle können Sie vollkommen frei gestalten. Auf diese Weise können Sie Ihren selbst definierten Tagesverlauf, ggf. mit Wolkensimulation, Schlechtwetterphasen usw. bis hin zum 28-Tage Mondlichtzyklus programmieren und alle Funktionen Ihrer Aquarienbeleuchtung voll ausschöpfen.

Neues LED-Modul von Tropic Marin®

Mittwoch, Juli 10th, 2013


Neues LED-Modul von Tropic Marin® für größere Tiefenausleuchtung

Die neue SunaECO 1500 Ocean Blue SPOT ist besonders für höhere Becken geeignet, um bis in größere Wassertiefe Riesenmuscheln und Korallen mit ausreichend Licht zu versorgen. Durch die neu entwickelte Optik wird das Licht auf 60° gebündelt, wodurch auch in tieferen Bereichen von Meerwasser- und Riffaquarien hohe PAR-Werte erreicht werden. Die verwendeten Hochleistungs-LEDs von Cree® und Osram Oslon erzeugen ein besonders realistisches Licht für die Simulation von Abenddämmerung und Mondschein. Dazu können die blauen LEDs separat von den weißen gesteuert werden. Die hocheffiziente passive Kühlung ermöglicht es, auf Geräusche verursachende, energieverbrauchende und möglicherweise anfällige Ventilatoren zu verzichten.

Die SunaECO 1500 Ocean Blue SPOT zeichnet sich im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten außerdem durch ihre lange Lebensdauer von bis zu 50.000 Betriebsstunden sowie durch ihren geringen Energiebedarf aus.

Mit den flexiblen Befestigungsmöglichkeiten des MMS Systems von Tropic Marin® kann das 24 Watt-Modul als Einzelleuchte oder zusammen mit mehreren SunaECO – Leuchten über dem Aquarium installiert werden.

sunaEco 1500 Ocean Blue Spot an

SunaECO 1500 Ocean Blue SPOT angeschaltet
© Tropic Marin®

sunaEco 1500 Ocean Blue Spot aus

SunaECO 1500 Ocean Blue SPOT ausgeschaltet
© Tropic Marin®

SMD Aquaristik nun unter AquaInno ?

Sonntag, September 16th, 2012


       SMD Aquaristik wird ab sofort unter dem Label AquaInno geführt

AquaInno übernimmt ab sofort die Entwicklung, Beleuchtung und auch den Service für SMD Aquaristik.
Es werden auch neue Produkte angeboten und einige leider auch verzögert auf den Markt kommen, dies insbesondere die neue LED Lampen-Serie Transformer.
Dafür werden sehr flexible neue Bausätze ins Programm genommen, diese werden zunächst exclusiv von http://www.led-components.de angeboten.

Diese Meldung , welche in verschiedenen Foren auftauchte sorgte im Nachhinein für einige Diskussionen im Netz. Um weitere Mutmaßungen und Gerüchte zu vermeiden will ich mal versuchen den Details verständlich darzulegen.

Die Firma SMD-Electronic  GmbH aus Wirnsheim war der Anbieter der bekannten SMD LED Leuchten. Diese Firma befindet sich laut Aussagen Herrn Stiers derzeit in Insolvenz. Damit ist die Abteilung SMD Aquaristik ebenfalls nicht mehr geschäftsfähig und unterliegt der Insolvenz. Neben der SMD Electronic existiert aber noch eine SMD Systemtechnik GmbH welche nun Bauteile  und Bausätze für die LED Technik  unter dem Markennamen AquaInno vertreibt. Insofern handelt es sich rechtlich betrachtet um eine eigene Firma und diese muss daher auch nicht die Rechtsnachfolge für einen ehemaligen Kunden übernehmen.

Für Besitzer einer defekten SMD Leuchte ist dies wahrscheinlich alles recht egal, Sie wollen wissen wie und was nun mit Ihrer Leuchte geschieht. Herr Rüdiger Stier gab uns hierbei bekannt das die AquaInno den Service der SMD Aquaristik übernimmt. Dies hat aber keinen Einfluss auf Garantieleistungen, da man mir ebenfalls mitteilte keine elektronischen Komponenten mehr zu vertreiben.  Ich kann euch daher nur empfehlen im Falle eines Problems sich mit AquaInno in Verbindung zu setzen. Man wird dort für jeden Fall eine akzeptable Lösung finden.

Ich denke hiermit wäre den meisten Kunden der SMD Aquaristik GmbH erst mal geholfen.

Montag, Juli 2nd, 2012


GHL  MITRAS LED

GHL aus Kaiserslautern liefert schon neues Zubehör für eine Leuchte die man bisher nur vorbestellen kann. Mit dem heutigen Newsletter  wird das neue Zubehör angeboten.

- Narrow-Beam-Reflektoren für sehr tiefe Aquarien
- Hyperviolett-LEDs zur Nachrüstung

Nicht vergessen: Der Einführungsrabatt von 15% gilt bis zum 31.08.2012 !

HIer hab ich euch noch mehr Informationen von GHL über diese neue Leucht.

———————————————————————————————–

LED-Hängeleuchte Mitras LX 6100

Die neue LED-Leuchte von GHL:
Lichtleistung, Energieeffizienz und Ausstattung setzen Maßstäbe

Modernste Technologie ermöglicht Ihnen bisher nie dagewesene Möglichkeiten:

  • In weiten Grenzen einstellbares Lichtspektrum
  • Sehr feine Dimmabstufungen durch True Dimming Technology (TM by Linear Technology)
  • 2,4 GHz Funkmodul integriert
MitrasLX6100silverwhite_400x189
MitrasLX6100silver_400x189
MitrasLX6100black_400x189

Die bisher vorab veröffentlichten Leistungsdaten konnten sogar noch übertroffen werden!

 

  • Mit 66 oder 72 High-Power-LEDs in 8 bzw. 9 Farben können Sie das Lichtspektrum (Bereich ca. 380 nm – 700 nm) und die Lichtleistung exakt nach Ihren Wünschen einstellen. Geben Sie Ihren Pflanzen, Fischen oder Korallen das Licht das sie benötigen!
  • Die Einstellungen können mit einem PC oder über das Bedienteil vorgenommen werden.
  • Die Leuchten können als eigenständige Geräte oder in Abhängigkeit von anderen GHL-Leuchten oder einem ProfiLux Aquariencomputer betrieben werden.
  • Über das eingebaute 2,4 GHz Funkmodul können Lampen, ProfiLux und PC kommunizieren. Die Leuchten können dadurch bei Spezialeffekten (z.B. Gewitter oder Wolken) synchronisiert werden.
  • 4 leise Lüfter und ein innovatives Kühlkörperdesign sorgen für einen sicheren Betrieb und eine maximale Lichtausbeute bei hoher Energieeffizienz.
  • Sparen Sie ca. 50% an Energiekosten im Vergleich zu konventioneller Beleuchtungstechnik.

Es sind 3 Farbvarianten erhältlich:

  • Silber metallic
  • Schwarz
  • Front weiß, Korpus Silber metallic

Einsatzbereich der Mitras LX 6100

Mitras LX 6100 wurde als Hängeleuchte für offene Aquarien konzipiert. Sie darf nicht in einem geschlossenen Aquarium unterhalb einer Abdeckung verwendet werden.

Für geschlossene Aquarien empfehlen wir unsere Leuchtbalken für Leuchtstoffröhren oder unsere LED-Leuchtbalken (verfügbar ab Herbst 2012).

Stellen Sie mit 9 Kanälen das Lichtspektrum so ein wie Sie möchten

nachfolgende Beispiel-Diagramme zeigen die relative spektrale Strahlungsleistung

Colorpeaks

Farb-Peaks

Weiß und Königsblau aus, sonstige LEDs zwischen 50 % und 100 %.

All100

Maximal

Alle LEDs auf 100%.

B50+NW100+CW100

Weiß

Neutralweiß und Kaltweiß 100 %, Blau 50 %, sonstige LEDs aus.

RB100+B100+CW100+NW100

Blau-weiß

Königsblau, Blau, Kaltweiß und Neutralweiß auf 100%, sonstige LEDs aus.

HV100+RB100+B100

Tiefblau

Hyperviolett, Königsblau und Blau auf 100%, sonstige LEDs aus.

Bedienung

  • Das grafische Display zeigt übersichtlich die aktuellen Betriebszustände an. Mit den hinterleuchteten kapazitiven Tasten können leicht Einstellungen vorgenommen oder Spezialeffekte, wie z.B. ein Gewitter, gestartet werden.
  • Mitras kann über USB oder 2,4 GHz-Funk  mit einem PC verbunden werden. Die komfortable PC-Software zur Bedienung der Leuchte ist kostenlos erhältlich.

Funktionen

Alle 9 LED-Kanäle sind getrennt in bis zu 3000 Stufen dimmbar. Neben dem variablen Lichtspektrum sind eine Vielzahl von Funktionen realisierbar:

  • Sonnenaufgang (“Ost-nach-West”-Simulation über mehrere Leuchten möglich)
  • Wolkensimulation (auch „gleitend“ über mehrere Leuchten)
  • Gewittersimulation
  • Mondphasen
  • Regentage

High Power LED

  • 66 (72 mit HV-Option) High Power LEDs sorgen für eine überragende Lichtperformance
  • Wir verwenden selektierte LEDs von Cree und Osram der neuesten Generation:
    12 x Cree XP-E blue, 12 x Cree XT-E cool white, 12 x Cree XT-E royal blue, 6 x Cree XT-E neutral white, 6 x Osram Oslon SSL true green, 6 x Osram Oslon SSL yellow, 6 x Osram Oslon SSL red, 6 x Osram Oslon SSL hyperred, 6 x hyper violet 425 nm (nur bei HV-Option)
  • Die LEDs werden bewusst nicht mit dem maximal möglichen Strom betrieben, da dies die LED-Lebensdauer und Energieeffizienz deutlich reduziert. Es ist wesentlich effizienter mehr LEDs bei reduzierter Leistung zu verwenden.
  • Sie können zwischen 2 Betriebsarten wählen: High Output Mode (maximale Lichtleistung) und High Efficiency Mode (gute Lichtleistung bei hoher Effizienz).

Ausstattung

Zusätzlich bietet Mitras:

  • Aktive Kühlung durch 4 leise temperaturgeregelte Lüfter und passive Kühlung durch großzügig dimensionierten Aluminium-Kühlkörper
  • Steigt trotz maximaler Kühlung die Temperatur in der Leuchte weiter an, z.B. bedingt durch eine erhöhte Umgebungstemperatur, wird die Helligkeit langsam und kontinuierlich reduziert.
  • Die Elektronik und die LEDs werden somit stets unter optimalen Bedingungen betrieben.
  • Komplettes Aufhängeset bestehend aus Seilhaltern mit Höhenverstellern und Stahlseilen
  • Jede Leuchte wird mit einem effizienten Weitbereichsnetzteil (90 V – 264 V) geliefert, Schutzart IP 67, mit allen relevanten Prüfabzeichen (u.a. CE, TÜV, UR)
  • 6 einzeln austauschbare LED-Cluster mit optimaler Farbmischung und gleichmäßiger Ausleuchtung
  • Optional 6 einzeln austauschbare Hyperviolett (HV) – LEDs (425 nm)
  • Schneller 32 Bit ARM-Mikrocontroller mit Leistungsreserven für zukünftige Software-Erweiterungen.
  • Speziell beschichtete Hochleistungs-Reflektoren mit einem Reflexionsgrad von 99% bringen das Licht auch in die Tiefe, daher gibt es keine unnötigen Streuverluste des Lichtes zur Seite. Zusätzlich wird das Licht leicht diffus zurückgestrahlt was einen homogenen und natürlichen Lichteindruck schafft, das ist gerade bei der Mischung verschiedenfarbiger LEDs sehr wichtig.
  • Für besonders tiefe Aquarien sind optional unsere Narrow-Beam-Reflektoren für den nachträglichen Einbau erhältlich. Eine Mischbestückung mit Standard-Reflektoren und Narrow-Beam-Reflektoren ist möglich.

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten

Dank der integrierten Steuerung und des eingebauten Funkmoduls kann jede Leuchte auf unterschiedliche Weise eingesetzt werden.

  • Als eigenständige Leuchte
  • Als Master-Leuchte – steuert eine oder mehrere andere Mitras-Leuchten
  • Als Slave-Leuchte – wird von einem Master (andere Mitras oder ProfiLux) gesteuert
    Zur Ansteuerung durch einen ProfiLux Computer wird das ProfiLux Wireless Interface benötigt (gehört nicht zum Lieferumfang).
PAR-VerteilungRef1

Then there was light.

Dienstag, April 10th, 2012


The people well known to us all for their pumps have now embarked on their latest mission, to give us light. Italian manufacturer SICCE  has recently presented it’s new LED light. With Interzoo around the corner next month, we’re sure many will be there to admire it. An eye catching aluminium and plexiglass design thats passively cooled.

2 new models of these light fixtures;

AM466

  • 18.34 x 14.40 x 1.6 inches
  • 110 watts
  • 420 LEDs: 392 12,000-14,000°K + 28 446nm Blue
  • PAR value 245 μmol/m2/sec (measured at 23″)
  • Color Temperature: 14,000°K
  • 6 ft cable

AM650

  • 25.6 x 14.40 x 1.6 inches
  • 170 watts
  • 630 LEDs: 588 12,000-14,000°K White + 42 446nm Blue
  • PAR value is currently not available
  • Color Temperature: 14,000°K
  • 6 ft cable

Some of it’s features can be read in the sheet below;

 

From Advanced aquarist

von Pumpen zur LED

Sonntag, April 1st, 2012


Der italienische Pumpenbauer Sicce  ist bei uns im Lande landläufig bekannt. Nun versucht sich dieser Hersteller auch an einem LED Leuchtensystem , wie dies bereits Ecotech und z.B. GHL ebenfalls getan haben. Die neue Sicce LED  wurde bisher nur in den USA vorgestellt und wird mit Sicherheit auf der kommenden Interzoo auch in echt zu bestaunen sein. Das Design ist schonmal italienisch schick und auf jedenfall gelungen . Mit einer Plexiglas/Aluminium Konstruktion ist diese Leuchte passiv gekühlt und optisch ein Hingucker.

Wie sieht es nun mit den technischen Daten aus. Sicce verwendet im Gegensatz zu vielen Anbietern nur weisse und blaue LED um eine Lichtfarbe von ca 14.000 K erreichen. Beide Lichtfarben lassen sich getrennt schalten.

 

sicceLED2.jpg

Es gibt 2 neue Modelle dieser Leuchten

AM466

  • 18.34 x 14.40 x 1.6 inches
  • 110 watts
  • 420 LEDs: 392 12,000-14,000°K + 28 446nm Blue
  • PAR value 245 μmol/m2/sec (measured at 23″)
  • Color Temperature: 14,000°K
  • 6 ft cable

AM650

  • 25.6 x 14.40 x 1.6 inches
  • 170 watts
  • 630 LEDs: 588 12,000-14,000°K White + 42 446nm Blue
  • PAR value is currently not available
  • Color Temperature: 14,000°K
  • 6 ft cable

Laut Sicce verfügt die Leuchte über zusätziche Features.

  • Für Aquarien bis zu 120 cm Länge
  • Separate Schaltungsmöglichkeit zwischen weiss und blauen LED
  • komplettes Installationsmaterial.
  • High-efficiency LED für maximale Power und Stromersparnis
  • Sicher effinzient , ohne laute Lüfter.
  • Stabiles Spektrum.
  • Modulares Design für leichte Ausleuchtung größerer Aquarien.
  • integrierte Steuerung für Dimmung und Steuerung.

 

Laut Informatione aus den USA  wird das große Modell  um die 1200 Euro kosten.

aus Advanced aquarist

GHL´s Gerüchteküche

Sonntag, April 1st, 2012


Alle 2 Jahre findet im Mai die Interzoo in Nürnberg statt. Ein sehr wichtiges Ereignis für alle Firmen in der Branche. Gerade auf der Interzoo werden neue Produkte vorgestellt und entsprechend hoch ist die Geheimhaltung über solche Neuheiten in den Wochen vor der Interzoo.

Nachdem aber einige Gerüchte kursierten und GHL  täglich per Email, PMs oder Telefon um Stellungnahme gebeten wurde hat sich der führende Aquariencomputer-Hersteller  entschlossen die offizielle Ankündigung vorzuziehen.

GHL wird also eine eigene LED Leuchte auf den Markt bringen !

Nach über 2 Jahren Entwicklungsarbeit sind wir stolz darauf, eine moderne und innovative LED-Leuchte anbieten zu können, die meiner Meinung nach keine Wünsche offen lässt.
Wir wollten nicht noch eine weitere LED-Leuchte mit den üblichen Features herausbringen, wir stellten an uns selbst den Anspruch eine der besten LED-Leuchten zu entwicklen!

Nachfolgend einige der Highlights – es wird aber noch nicht alles verraten, das werden wir erst bei der offiziellen Einführung Mitte Mai tun!

LEDs:
– 8 Lichtfarben, alle separat regelbar: ultra white, royal blue, blue, true green, yellow, red, hyperred und UV (420 nm)
– 62 LEDs pro Lampe
– 6 einzeln austauschbare LED-Cluster auf IMS-Platten
– PAR: wahrscheinlich mehr als nötig!

Intelligenz + Userinterface:
– eigener Controller (32 Bit ARM)
– Grafikdisplay, 6 Touch-Keys

Kommunikation:
– Funk (2.4 GHz)
– USB

Betriebsarten:
– Standalone (läuft autark)
– Master (steuert andere Leuchten über Funk)
– Slave (wird von anderen Leuchten oder ProfiLux gesteuert)

Energie:
– High-Efficiency Mode (maximale Wirtschaftlichkeit und LED-Lebensdauer)
– High Output Mode (max. Lichtstärke)

Wärmemanagement:
– Innovatives Kühlkonzept mit 4 extrem leisen und kompakten Lüftern
– Lüfter sind temperaturgerelt

Design:
– aus verschiedene Farben wählbar
– keine von außen sichtbaren Lüfter oder Kühlkörper
– ca. 300 mm x 200 mm x 40 mm

Funktionen:
– gleitende Wolken und Sonnenaufgang über mehrere Leuchten verteilt
– alle Beleuchtungsfunktionen des ProfiLux
– volle Kontrolle über das ausgegebene Lichtspektrum

Sonstiges:
– Firmwareupdates möglich
– True Dimming Technologie: keine sichtbaren Helligkeitsstufen durch über 3000 Dimm-Stufen pro Kanal
– inkl. Seilabhänger
– Universalschaltnetzteil mit Weitbereichseingang

Wie nicht anders zu erwarten ist das Zubehörprogramm der Leuchte natürlich an den GHL Profilux angepasst und bietet alles was der geneigte Riffaquarianer nur an Wünschen haben kann. Ich bin sehr gespannt auf die Vorstellung der Leuchte  Ende Mai

Giesemann bei Mrutzek Meeresaquaristik

Sonntag, Februar 26th, 2012


Ab sofort ist die neue Teszla bei Mrutzek zu haben, meldet der erfolgreichste Internetshop für Meeresaquaristik.  Pure LED Power für kleines Geld und das von der Leuchtenschmiede Giesemann..
Neu bei uns: Gieseman Teszla

Die neue TESZLA LED Beleuchtung aus dem Hause GIESEMANN ist eine innovative Lichtlösung für alle Liebhaber von LED Beleuchtungen.
TESZLA hat ein außergewöhnlich elegantes Design und integriert alle wichtigen Funktionselemente in Ihrem hochwertigen, funktionalen Aluminiumgehäuse.

TESZLA hat ein außergewöhnlich elegantes Design und integriert alle wichtigen Funktionselemente in Ihrem hochwertigen, funktionalen Aluminiumgehäuse.

Dass die TESZLA Serie über modernste Technik verfügt, beweist schon die Auswahl und die Bestückung der Lichtboards. Jede Lichtgruppe wird über einen eigenen Leistungstreiber versorgt. Alle Treiberkreise werden von einem ultra modernen Prozessor verwaltet, welcher alle Licht- und Betriebsparameter verwaltet, um konstante Farb- und Leistungswerte sicherzustellen. Durch den neusten XLamp(R) XM-L Hochleistungschip aus dem Hause CREE verbraucht das System weniger Strom und liefert beeindruckende Lichtmengen. Jedes Board verfügt über eine Kombination aus CREE XM-L in weiß, CREE XP-G in blau und royalblau sowie zweier Spezial LED, die Gesamtleistung beträgt 66 Watt.

DIREKT ZUR TESZLA

 

Extreme Corals meldet

Mittwoch, Februar 22nd, 2012


 

Bei www.extremecorals.de sind in den letzten Tagen wieder neue Korallen online gegangen. Vor allem auf der Facebook Seite des Unternehmens aus dem Süden könnt ihr beinahe täglich neue Updates und Nachrichten verfolgen.

Dieses mal gabs ein großes Update mit tollen Acros, Schwämmen, jede Menge Nachzuchtkorallen und Lebendgestein.

 

 

 

EIne weitere Besonderheit gab es vor wenigen Tagen als Peter Thalmann zu Besuch bei ExtremCorals war. Hierbei wurde über dem neuen Schaubecken von Extremcorals eine von Peters tollen LED Leuchten installiert.  Es handelt sich hier um eine SunSpot 400 von Meerwassertechnik.com. Hier seht ihr Peter Thalmann beim installieren der Leuchte. Die voll steuerbare Leuchte können sich nun Interessierte in Aktion bei Extremecorals anschauen.

 

 

 

Die Leuchte in Action mit dem stolzen Hersteller.