Hände waschen nicht vergessen!

Das haben wir wohl alle noch von Mutti im Ohr: „Hände waschen nicht vergessen!“ Das gilt auch für uns Aquarianer, denn eine Studie hat herausgefunden, dass eine Chemikalie, die häufig in Sonnenschutzmitteln und vielen kosmetischen Produkten verwendet wird, nicht nur Korallenbleiche sondern auch Schäden an Korallen auf zellulärer Ebene verursacht und Korallenwachstum und -reproduktion verhindert.

Dieses Aquarium im Birch Aquarium ( San Diego ) zeigt, was passieren könnte - in natürlichen Riffen und Riffaquarien - wenn Korallen Oxybenzon ausgesetzt werden.

Dieses Aquarium im Birch Aquarium ( San Diego ) zeigt, was passieren könnte – in natürlichen Riffen und Riffaquarien – wenn Korallen Oxybenzon ausgesetzt werden.

 

Oxybenzon wurde bereits in mehreren Studien mit der Korallenbleiche in Verbindung gebracht. Eine neue Studie von der University of Central Florida aber hat festgestellt, dass diese Chemikalie viel schädlicher für die Korallen ist, als bisher angenommen. In Konzentrationen mit weniger als 62 Teile pro Billion (entspricht einem Tropfen Wasser in Sechs-ein-halb olympischen Schwimmbecken), verändert Oxybenzon die Korallen DNA. Besonders schädlich ist es für die Korallen Reproduktion; Oxybenzon verformt Korallenlarven, indem es sie in ihrem Skelett festsetzt, und diese dann nicht mehr fähig sind, umherzuschwimmen.

Die Studie schlägt die Alarmglocke für die Riff Tourismusbranche, deren Kunden ihre Körper mit Sonnenschutz eincremen, bevor Sie einen Sprung in den Ozean wagen. Die Konzentration von Oxybenzon an beliebten Touristenstrände überschreitet die bekannten Toxizität bei weitem. Die Forscher empfehlen Tauchern, Neoprenanzüge zu tragen und keine Cremes aufzutragen. Sonnenanbeter, die sich mit Sonnenschutzmitteln eingecremt haben, sollten auch aus dem Wasser bleiben.

Die Ergebnisse dieser Studie dient auch uns Aquarianern, die Hände (und Arme) zu waschen, bevor wir ins Aquarium greifen.

Oxybenzon wurde nicht nur in Sonnenschutzmitteln gefunden. Es wird nicht nur als Lichtschutzmittel, sondern auch als Photostabilisator in einer Menge anderer Beauty-Produkte wie Parfums, Haarsprays, Lotionen, Feuchtigkeitscremes und Nagellack verwendet. Und wie bereits erwähnt, Oxybenzon ist in sehr geringen Konzentrationen giftig, so dass es nicht viel braucht, um Eure Korallen schädigen.

Die beste Idee ist wohl das Tragen von Handschuhen. Es ist sicherer für Euch und Eure Korallen. Die chemische Suppe aus künstlichem Meerwasser und teilweise toxischem Korallenschleim birgt eben auch ein Risiko für Euch. Die chemische Suppe auf unserer Haut aber für die Korallen.

Schreibe einen Kommentar