Advertise Here
Reefnews » 2012 » Juli
Home

Archive for Juli, 2012

Wie man heute Fische fängt

Montag, Juli 30th, 2012


Gibt es mal Probleme mit einem Korallenfisch tendiert der gemeine Aquarianer schnell zur einzig logischen Erklärung  “War wohl ein Giftfang”

Leider ist das ganz nicht so einfach, vor allem da sich in den letzten Jahren enorm viel im Bereich Aquarienfischfang getan hat und echte Giftfänge extrem selten geworden sind.

In vielen Regionen der Welt wurde noch nie mit Cyaniden gefischt. Hawaii oder die Karibik sind so ein Beispiel, dort verwendet man wenn überhaupt ein Narkotika eingesetzt wird  Nelkenöl , das die Fische nur kurz betäubt. Auch hier nimmt man solche Narkotika auch nur dann wenn es an den Fang v0n Muränen oder anderen großen , in der Regel stationär lebenden Fischen handelt.

Schnelle kleine Rifffische oder freischwimmende Arten wie Doktorfische werden auch auf den Philippinen nicht mit Narkotika gefangen , da ja so ein Fisch binnen Sekunden wieder aus der Wolke heraus ist. Durch viele Programme und Aufklärungsarbeit ist es mittlerweile selbst in den entlegensten Gebieten gelungen den Fischern zu zeigen wie gefährlich die Anwendung von Cyanid ist und haben diese auf weniger gefährliche Mittel wie z.B. Nelkenöl umgestellt.

Leider sieht man nur selten wie so ein Fischfang von sich geht und daher nutze ich die Gelegenheit euch heute mal 3 Video´s zu zeigen wie man z.B. auf den Fiji´s Korallenfische fängt. In Indonesien und anderen asiatischen Ländern nimmt man hierzu in der Regel keine Flaschen sondern arbeitet mit Kompressoren und Schläuche oder eben einfach mit Luft anhalten. So ein trainierter Fische bleibt dann schonmal 2 – 3 Minuten bei voller Schwimmleistung unter Wasser


YouTube Direkt

 


YouTube Direkt

 


YouTube Direkt

 

Schaut euch mal auf dem Kanal von Walt Smith ( der größte Importeur von Fiji und Tonga)  da seht ihr noch mehr Video´. Korallenfreaks sollten sich die Video´s auch mal anschauen, Hier sieht man gut das nicht jede Koralle auf diesen Inseln halb ausgebleicht im Riff steht.

Eheims neue Aquarien

Freitag, Juli 20th, 2012


Die Firma Eheim aus Deizesau, im beschaulichen Schwabenland , ist sicher einer der bekanntesten Marken in der Aquaristik. Vor allem durch den Bau von Pumpen und Filtern ist die Firma zu einem weltweiten Marktführer geworden. Vor einigen Jahren übernahm EHEIM die Fa. MP Aquarienbau und produziert seither verschiedene Aquariensysteme vor allem im Süßwasserbereich. Vor einigen Jahren bereits begab sich Eheim auch auf dem Weg zur Meeresaquaristik und baut diesen nun konsequent weiter aus. Mit dem Scubacube Marin hatten die Schwaben bereits ein Seewasser-Aquarium erfolgreich auf dem Markt plaziert.  Auf Eheims neuer Facebook-Seite werden die neuesten Modelle jetzt aktuell vorgestellt.

Mit dem Scubaline marin 460 kommt ein stylisch tolles Aquarium für die Riffaquarianer auf dem Markt…

 

 

Meer ohne Rauschen … EHEIM scubaline marine 460 bald verfügbar!

EHEIM Meerwasser-Aquarium-Kombinationen – scubacube marine und scubaline marine – das intelligente Konzept mit Technikbecken im Unterschrank.

Mit EHEIM scubacube marine und scubaline marine genießen Sie traumhafte Unterwasserwelten in aller Ruhe.

 

Sobald weitere technische Daten verfügbar sind stelle ich Sie euch natürlich vor. Mehr Informationen findet ihr hier

 

Asiens größtes Aquarium

Mittwoch, Juli 18th, 2012


In Südkorea hat am 13.7.2012 das größte Aquarium Asiens die Pforten geöffnet. Bisher wurde der Rekord vom Okinawa Aquarium in Japan gehalten. Mit 10.800 Tonnen Meerwasser , einer Scheibe von 23 x 8,5 m ist es die zweitgrößte Scheibe die jemals verbaut worden ist.

 

Asia's largest public aquarium opens today 

Mit über 25.000 Tonnen Salzwasser ist das Georgia Aquarium in Atlanta  noch um einige größer. Wie in Japan zeigt auch das neuen Aquarium in Südkorea lebende Walhaie als Hauptattraktion. Neben dem Hauptbecken gibt es noch viele verschiedene Aquarien und Lebensbereich zu sehen.

Aqua Planet Jeju wird zur Zeit noch weiter ausgebaut, es sollen auch entsprechende Korallenbecken gezeigt werden.


Neu bei Bartelt

Mittwoch, Juli 18th, 2012


 

Hocheffektiver Phosphatadsorber auf Eisenbasis zur Entfernung von Phosphat, Silikat, Schwermetalle und Halbmetalle.Sehr hohe Bindekapazität von Phosphaten und Sillikaten.Weiterhin ist eine Bindung gelöster organischer Wasserschadstoffe möglich.

Unser Phosphatgranulat wurde speziell für die adsorptive Entfernung von Phosphat und Silikat aus Wässern von Süß- und Meerwasseraquarien sowie Gartenteichen entwickelt.

Als Filtermedium ist es aufgrund seiner großen Oberfläche von ca. 270 m²/g in der Lage, Phosphat-Ionen rasch, effektiv und irreversibel zu binden.
Bei optimaler Anwendung sind folgende Bindekapazitäten möglich:
Phosphat: 40000 mg/kg
Sillikat: 10000mg/kg

Einmal gebundene Stoffe werden nicht wieder an das Wasser abgegeben,was eine lange Verweilzeit im Aquarienwasser begünstigt.Standzeit je nach Wasserbelastung von 3 bis zu 6 Monaten

Einsatz im Filterstrumpf oder in Durchflußfiltern.

Anwendungsempfehlung:Spülen Sie de Adsorber vor dem Einsatz kurz mit Osmosewasser aus.Der Einsatz in Wirbelbettfiltern sollte nur bei langsamen Durchfluß und leichter Bewegung erfolgen,um Abrieb vom Granulat zu vermeiden.

Menge je nach Schadstoffbelastung ca. 50-100ml Granulat je 100Liter Wasser.

 

 

Hier gehts zum Shop

Na klar nur Plankton

Dienstag, Juli 17th, 2012


 

Der größte Fisch der Welt ernährt sich ausschließlich von den kleinsten Lebewesen dem Meeresplankton. Noch heute lernen dies wohl die meisten Schüler weltweit. Zum Gläck gibts heute aber Video´s und Youtube und so hilft die neue Technik dabei gesichert gemeinte Erkenntnisse, als Seemansgarn zu entlarven.

In Indonesien entstand dieses Video eines grossen Walhai´s der grade dabei war den Fang der lokalen Fischer zu stehlen und die Fische regelrecht aus dem Netz der Fischer zu saugen.

Ganz so witzig werden die Fischer diese Sache wohl nicht sehen und man muss schon auch davon ausgehen das sie sich das von dem Walhai nicht nochmal gefallen lassen.

Nun viel Spass mit dem Video


Stolzer Papi

Dienstag, Juli 17th, 2012


Keine Ahnung ob Fische soetwas wie Stolz überhaupt empfinden können , den Anschein macht es allerdings bei diesem kleinen Gesellen von den Grand Cayman Inseln.


Der Goldkopfbrunnenbauer(Opistognathus aurifrons) stammt aus der Karibik und ist ein Maulbrüter bei dem das Männchen das ausbrüten der Eier übernommen hat. Ein grosses Eipaket hat er in seinem Maul und wird nach 5 – 7 Tagen die jungen sicher ins Leben entlassen.

Frans De Backer machte dieses Video auf den Grand Cayman Islands. Schaut euch mal das Video genau an, man könnte schon meinen der Papi ist richtig Stolz auf den Nachwuchs !

Der Unsinn bei Ebay

Freitag, Juli 13th, 2012


Nicht wenig Hobbyisten nutzen Ebey als Einkaufs oder Verkaufsplattform. Eine interessante Sache sind hierbei die Regeln und Klauseln bei privaten Verkäufen und das hierbei so oft  genannte EU Recht zum Haftungsauschluß!

 

 

Ein besonders guten Artikel findet sich hierzu bei www.wortfilter.de  Die Internetseite von Axel Gronen gehört zu den wichtigsten Seiten die man als Ebayler auf seinen Lesezeichen haben sollte.

Fast alle privaten Auktionen enthalten diese Klausel

“Der Artikel wird “so wie er ist” von privat verkauft.
Mit der Abgabe eines Gebotes erklärt der Bieter sich ausdrücklich damit einverstanden, auf die ihm nach neuem EU-Recht gesetzlich zustehende Gewährleistung oder Garantie bei Neu-/Gebrauchtwaren zu verzichten.
Gewährleistungsansprüche, Rückgaberechte oder Umtausch sind ausgeschlossen.”

Dieses so oft genannte EU Recht gibt es hier an sich gar nicht und ist damit so gut wie immer wirkungslos. Der Grund ist einfach es gibt dieses komische EU-Recht nämlich gar nicht !

Wie in dem Artikel von Wortfilter nachzulesen ist

Hiernach kann der Käufer im Falle der mangelhaften Lieferung die in § 437 BGB aufgeführten Mängelansprüche geltend machen:

  • Nacherfüllung verlangen,
  • bei wesentlichen Mängeln nach der fehlgeschlagenen Nacherfüllung (zwei Versuche) oder, wenn der Verkäufer die Nacherfüllung verweigert, vom Vertrag zurücktreten,
  • oder nach der fehlgeschlagenen Nacherfüllung den Kaufpreis mindern,
  • bei Verschulden des Verkäufers Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

Die Mängelansprüche verjähren in der Regel gem. § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB in zwei Jahren nach der Lieferung, es sei denn, der Verkäufer hat einen Mangel arglistig verschwiegen. Dann verjähren die Ansprüche nach der regelmäßigen Verjährungsfrist grundsätzlich erst in drei Jahren nach Kenntnis des Mangels, spätestens aber nach 10 Jahren ab Entstehung des Mangels.

Diese Mängelansprüche können von gewerblichen Verkäufern nicht ausgeschlossen werden (§ 475 BGB).

Dagegen können private Verkäufer diese Mängelhaftung grundsätzlich ausschließen. Das scheitert aber meistens, denn das ist nur per individueller Vereinbarung möglich.

Versucht man nämlich den Ausschluss durch eine in mehreren Angeboten gleich formulierte Klausel, so ist das eine Allgemeine Geschäftsbedingung, die wohl an § 307 BGB scheitert:

“Bestimmungen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unwirksam, wenn sie den Vertragspartner des Verwenders entgegen den Geboten von Treu und Glauben unangemessen benachteiligen. ”

Also: Die Mängelhaftung kann nicht durch eine mehrfach verwendete Klausel ausgeschlossen werden.

Also für alle die mal wieder bei Ebay unterwegs sind und meinen das die Ebay Grundsätze über den Gesetzen stehen, sei nahegelegt den kompletten Artikel bei www.wortfilter.de zu lesen und sich den informativen Newsletter von Herrn Gronen zu abbonnieren.

(c) Axel Gronen www.wortfilter.de

neues von ExtremeCorals

Mittwoch, Juli 11th, 2012


 

Neue Info´s und Großes Sommerupdate bei   www.extremecorals.de

Auch in dieser Woche gibts bei uns wieder ein tolles Update mit wunderschönen Korallen und Raritäten.
Besonders interessant sind hier unsere neuen Acropora Nanofrags zu einem neuen günstigen Preis im Shop.
Bitte beachtet unsere Betriebsferien vom 13.8. – 24.8. In dieser Zeit finden einige Um- und Neubauten in unserem Hause statt. Nähere Informationen kommen hierzu in den nächsten Tagen.
In dieser Zeit ist kein Telefon oder Besuch möglich, Ein Versand findet ebenfalls nicht statt.
Viele neue Ableger und Tiere sind wieder im Shop verfügbar, in den nächsten Tagen kommen auch wieder einige neue Acros in tollen Farben Online.

 

 

 

 

Freitag, Juli 6th, 2012


Hallo Leute

Wie ich vor wenigen Tagen erfahren habe ist

Kurt Hochbrucker ein Aquaristikhändler aus der Gegend um Salzburg  am Sonntag, den 1. Juli infolge eines schweren Unfalles verstorben.  Mein Herzliches Beileid der ganzen Familie und dem Team.

Neue Fische

Montag, Juli 2nd, 2012


Aufmerksamen Lesern ist Gerry Allan ein Begriff. DerIchthyologe und Autor hat einige Bücher über Rifffische geschrieben die noch heute zu den Standardwerken gehören.

Auf einem Trip in Indonesien fand die Tauchgruppe einige neue Fische.

 

 

Dieser  “Tripod Fish” (Pteropsaron longipinnis) ist von  Gerry Allen in Indonesien abgelichtet worden.  Dieser Fisch und noch viele andere findet ihr auf der kürzlich aktualisierten Seite von National Geographic  Link-Hier.

Viel Spass ;-)