GHL Banner
Reefnews » Blog Archive » Interzoo 2012
Home

Interzoo 2012

Mai 27th, 2012


So nun komme ich endlich dazu euch meinen kleinen Bericht von der Interzoo und den wichtisten News zu präsentieren.  In diesem Jahr waren wesentlich mehr Austeller, dafür aber weniger Besucher in den Hallen. Es war an den drei Tagen die ich in Nürnberg verbringen konnte niemals richtig voll. Es war daher angenehm durch die Hallen zu schlendern und dann doch viele Bekannte und Freunde zu treffen.

Besondere Neuheiten wurden zu dieser Interzoo nicht erwartet. An sich war klar das sich einiges in Sachen LED getan hat und nicht nur ich war sehr gespannt drauf was sich , vor allem die deutschen Hersteller, einfallen lassen haben. Einige Firmen wie Dennerle blieben der Veranstaltung fern, dafür waren lange abwesende wie ATI Aquaristik in diesem Jahr vertreten.

Beginnen wir mit Giesemann Aquaristik

Herr Finken der Geschäftsführer der Giesemann GmbH demonstrierte seine neuen Konzepte und Produkte zum Thema LED Technik, lange musste man auf den deutschen Marktführung warten nur dann kam der Hammer in Sachen LED.  Mit der kleinen Giesemann Teszla für 398 Euro setzte die Firma einen ganz neuen Standard.  Auf der Interzoo wurden neben der Teszla noch die neuen mehrflammigen LED Hängeleuchtensysteme vorgestellt. Die neue “Futura” wird über eine integrierte Bluetooth Steuerung geregelt und kann mit einem Smartphone oder Android Tablet sehr einfach eingestellt werden. Hierbei sind alle möglichen Beleuchtungsszenarien, und Spektraleinstellungen möglich. Als eine der wenigen LED Leuchten verwendet Giesemann Philips Rebel LED die zu den leistungsfähigsten LED zählen.  Die Leuchte wird zuerst in den USA in den Handel gehen und in wenigen Wochen auch bei uns verfügbar sein.  Wenn der Preis genauso sensationell wird wie dies bereits bei der Teszla der Fall ist , müssen sich die Chinesen wirklich Sorgen um den Absatz Ihrer Leuchten in Europa machen.

 

Ein wunderschönes Schaubecken mit der neuen Futura am Stand von Giesemann. Eingerichtet von Jonny Böttcher AquaPerfekt.

Die von Giesemann gezeigte Steuerung ist derzeit für Android Systeme zugeschnitten und wird als App angeboten. Somit können weltweit alle Besitzer einer solchen Leuchte in deren Sprache die App kostenlos nutzen. Für Apple User soll dies ebenfalls in Kürze verfügbar sein.

 

 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.