GHL Banner
Reefnews » 2010 » November
Home

Archive for November, 2010

der Dynamo Effekt ?

Dienstag, November 30th, 2010


Planctonite ist in Deutschland ein eher unbekannter Hersteller.  Die spanische Firma aus Barcelone bietet schon seit einiger Zeit einige neue und innovative Produkte an.  Nun stellte die Firma Ihre neuen BOT SKIMMER vor. Das neue hierbei ist das das Blasensystem auf einer “Dynamo Rotations Bewegung” beruht.  Mittels einer AquaBee 5000 und einer speziellen Düse werden hiermit bis zu 1800 Liter/air/h erreicht.


Das Konzept des Schäumers ist revolutionär , so jedenfalls die Firma Planctonite. Was genau passiert hier in diesem neuen Abschäumer ?  DerDynamo im  Abschäumer sorgt für seine Bewegung für eine optimale Ausnutzung des gesamten Schäumers und erhöht die Kontaktzeit der Blasen um bis zu 300 % gegenüber der normalen Injekt Methode.

Der Abschäumer erzeugt hierbei ein Vortex Effekt der weiteres Wasser in den Abschäumer zieht. Seht euch hier einfach das Video an.


Es gibt mehrer Modelle und bei dem hier gezeigten 200 er Modell sind die technischen Daten wie folgt
Size: 375x270x620 mm (w x d x h)
Pump: Aquabee 5.000
Airflow: 1.800 l/h (Dwyer Instruments)
Consumption: 75W

Für deutsche /österreichische Interessenten gibt es die Möglichkeit direkt beim Distributor Corals Sands nach Händlern für diese Geräte zu fragen.

Ghost Doc

Dienstag, November 30th, 2010


Albino Doctor nennt man ihn, auch wenns kein echter Albino ist. Der Ghost Doktor ist ein weisser Vertreter des normalen Hawaii Doktors, den Ihr ja sonst ganz in Gelb kennt

In letzter Zeit gab es öfter mal Bilder von  gefleckten gelben Docs.  Dr. John E Randall ein bekannter amerikanischer Ichthyologe schrieb hierzu: Doktorfische der Familien Ctenochaetus, Zebrasoma und Paracanthurus fallen immer mal wieder durch gefleckte Exemplare auf. Möglicherweise sind es einzelne Mutationen welche durch Kreuzungen entstanden sind. Eine verbreitete Farbform ist der Xanthismus. Er ist eine Form des Albinismus um kommt nur bei Fischen und Reptilien vor.Es wurden nach Aussagen Randalls aber auch albinotische weisse Tiere vor Hawaii gesehen.

Hier seht Ihr immer das gleiche Tier über mehrere Monate aufgenommen worden. Hier sieht man wie sich die weisse Farbe langsam gebildet hat.






laichende Seenadeln

Montag, November 29th, 2010


So sieht es aus wenn sich Seenadeln lieben.  Es ist ein wunderschönes Bild  wenn sich ein Seenadelpaar gefunden hat. Beim Liebespiel klebt das Weibchen die Eier an die Bauchseite des Männchen, das daraufhin die jungen ausbrütet und als fertige kleinen Seenadeln ins Wasser entlässt.Im Film seht Ihr Doryrhamphus janssi, einem der schönsten Seenadeln die es bei uns zu kaufen gibt. Seenadeln sind am sich recht einfach zu haltende Tiere, die durchaus auch starke Strömung gut vertragen.

Ich hab euch heute noch ein tolles Video von Robertus das euch diese tollen Tiere zeigt  Viel Spass


Shop Angebote KW 47/48

Samstag, November 27th, 2010


In dieser Woche
folgende Aktionen von Online Shops
Mrutzek – Zajac- ExtremeCorals
KN-Aquaristik – Kölle – Zoo
Welke – aquaPro2000

(mehr …)

Food from the ocean

Samstag, November 27th, 2010


Food from the ocean available to all aquarists, a real marine zooplankton from the North Sea.

Calanus is a decapod (10 legged) free swimming zooplankton that are instantly recognised by their intense blood-orange colouration. This colouration stems from the extremely high levels of astaxanthin and other carotenoids stored within the Calanus body. Calanus is the “engine” of the eco-system in the Atlantic Ocean constituting a complete blend of essential components required by fish and other sea life including corals and invertebrates. These components are of vital importance for the healthy growth and development of larval and juvenile fish and shrimps. It contains very high levels of the famed fatty acids EPA, DHA and SDA the latter of which is surprisingly of plant origin and is present also in plankton algae and certain terrestrial plants.
(mehr …)

Unser Beileid

Samstag, November 27th, 2010


Heute erreichte mich eine schlimme Nachricht.  Reinhold Schmid der Besitzer des Aquariengarten Unterföhrungs verstarb gestern durch die Hand des eigenen Sohnes.  Reinhold Schmid war über Jahre in der Branche bekannt und führte einen der besten FachBetriebe für Meeresaquaristik  in Süddeutschland.  Bereits vor 4 Jahren kam es im Haus von Reinhold Schmid zu einem Familien Drama in der ebenfalls der Sohn  die Mutter  mit Messerstichen umbrachte. Diese Tat war das Ergebnis einer Drogenkarriere des Sohnes. Nach Haft und frühzeitiger Entlassung kam es gestern zu einem Streit  zwischen dem Vater und dem Sohn, der darauf hin Reinhold Schmid verfolgte und mit einem Messer ihm so schwere Verletzungen zufügte, das dieser wenig später im Krankenhaus  im Alter von 57 Jahren verstarb. Ich kannte Reinhold Schmid persönlich und auch er prägte mit seinem sensationellen Schaubecken meine Seewasserkarriere.   Es tut mir wirklich sehr leid das diese Familie soviel Leid ertragen musste. Wieder ein trauriges Beispiel mehr was Drogen und inkompetente Gutachter anrichten können….

Ein neues Nano

Freitag, November 26th, 2010


Bereits auf der Interzoo wurde das neuen Aqua Medic Yasha Nano  Aquarium vorgestellt. Nun ist es endlich soweit und das Aquarium kommt in den Handel

Pure Innovation in Design und Technik.
Meerwasserkomplettbecken mit ausgereifter Technik durch Verwendung von hochwertigen
Komponenten. Das Yasha vereint volle Funktionalität eines Meerwasseraquariums mit
bestechend klarem Design. Das integrierte Filterbecken garantiert einfachste Handhabung und
hohen Komfort in der Wasserpflege.
Ausstattung
Strömung: NanoProp 5000 (12 V, max. 7 W), in der Rückwand integriert
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Beleuchtung: 3 Stück aquaspotlight 3 x 1, mit je 3 x 1 Watt (14.000 K), LED
Integriertes Filterbecken, abgetrennt durch hochwertige Acrylglas-Rückwand mit
Oberflächenabzug.
Abmessungen (L x B x H): ca. 30 x 40 x 30 cm, 36 l Bruttovolumen

Ab sofort wird das Aquarium im Handel verfügbar sein.

Go with the flow

Freitag, November 26th, 2010


Something that most divers are familiar with is that whether you’re diving the chilly coast of Maine or the tropical waters of Fiji, those coastal areas with the strongest currents seem to have every available surface teaming with life. Tunicates, sponges, anemones, hard and soft corals, bryozoans, tube worms, clams, mussels, sea cucumber’s and so on.

We’ve all know that marine habitats experiencing regular disturbance, like intertidal habitats that are subjected to the rise and fall of tides and widely varying environment’s and conditions, show a high diversity, particularly for sessile organisms. However a paper recently published in the journal Ecology Letters shows that the flow rate of the water itself determines the abundance of invertebrate species that live attached to hard surfaces.

The driver of this correlation between water flow rate and high invertebrate diversity seems rather intuitive on reflection: High flow rate allows for the larvae of sessile invertebrates (such as hydroids, barnacles, corals,  sponges, and worms) to spread further. At the same time it also facilitates the influx of competitors and predators. Which of these factors ultimately prevails, Palardy and Witman studied in New England, Alaska and the Pacific island nation of Palau.

The ecologists were not limited solely to observations. In the two North American study areas, they also installed meter long test channels below the low water mark. Some of these channels had a wasp waist to increase the flow speed. In those channels on average 74 percent more species settled than in channels without this restriction.

Research: James E. Palardy und Jon D. Witman, Department of Ecology and Evolutionary Biology, Brown University, Providence

Publication Ecology Letters, DOI 10.1111/j.1461-0248.2010.01555.x

In detail

Freitag, November 26th, 2010


The RED One camera is the hottest piece of equipment in the camera world, from Californian company provides the very best technology you can get your hands on. The extreme level of sharpness in it’s footage continues to fascinate people everywhere.

This video is the “best of” collection for the past year. Image capture was with the RED One camera using Nikon lenses. Locations include the Maldives, Alaska, California, Cocos Island Costa Rica, and Mexico. Music was composed by Shie Rozow.

Enjoy…

The Blue Ocean in RED from Howard Hall on Vimeo.

>.

Neue Balling Light Dosierpumpe

Freitag, November 26th, 2010


Die Balling Light Methode wird immer beliebter. Ist sie doch die moderne und einfache Variante der Balling Methode. Nun gibt es einen neuen Dosiercomputer zur einfachen und sicheren Dosierung der Balling oder Balling light Lösungen. Einige Hersteller diverser  Dosiercomputer geben ja regelmässig an das Ihre Geräte nicht für den Betrieb der Balling light Methode geeignet sind.  Mit dem Fauna Marin Balling Doser gibt es nun das passende Gerät zur Balling Light Methode.

hochwertige Pumpenköpfe und passende Schläuche garantieren eine genaue Dosierung und lange Lebensdauer der Pumpe. Durch den modularen Aufbau können bis zu 8 Pumpen angesteuert werden. Diese dosieren dann mehrmals am Tag die passende Balling Lösung direkt ins Aquarium. Da bei der Balling light Methode die Spurenelemente bereits enthalten sind , kann man in der Regel mit dem Basis Modell gut klarkommen.

Das wasserdichte Programmierfeld sichert eine einfachste Programmierung und schnelle Einstellung der Dosiermengen pro Kanister. Der Balling Light Doser ist Made in Germany und wer genau hinschaut weiss auch wer diesen Dosierer herstellt  ;-)

Wir haben von der Firma Fauna Marin ein Balling Light de Luxe Set zur Verfügung gestellt bekommen.  Wir versteigern eines dieser komplett Sets  und spenden den Erlös an ein SOS Kinderdorf .

Das Balling light Set enthält

1 Balling Light Doser, 3  Liter Kanister mit Dosierhahn, 3 x Trace B Elemente, alle Balling Light Salze, Manual und alle notwendigen Schläuche.

Angebote zum Set bitte in die Kommentarzeile einstellen.